Wir über uns

Die Samtgemeinde Freren liegt im niedersächsischen Emsland, nahe der Grenze zu Holland.
Zur Samtgemeinde gehören die Orte Freren, Andervenne, Beesten, Messingen, Thuine und Suttrup.

Die Kolpingkapelle wurde 1947 als Blaskapelle innerhalb des katholischen Gesellenvereins gegründet. Damals unter der Leitung von Ignaz Weh fingen die 16 Musiker ganz im Kleinen an Walzer und Märsche und Choräle zu spielen. Unter der Leitung des Kapellmeisters Karl- Heinz Tormann und dank Heinrich Kurk wurde viel Nachwuchsarbeit betrieben und immer mehr junge Musiker wurden in die Gemeinschaft unserer Kapelle aufgenommen. In dieser Zeit wurden viele Auftritte absolviert, das Repertoire wurde über die Stücke der allgemeinen Blasmusik auf modernere Stücke erweitert und Freundschaften zu anderen Kapellen (z.B. zur Feuerwehrkapelle Spelle, der Schützenkapelle in Hartlage und der Stadtkapelle Fürstenau) wurden geknüpft. Als dann am 08. Februar 1993 Karl- Heinz Tormann verstarb übernahm der langjährige 1. Flügelhornist Franz Menke die Leitung der Kapelle. Er leitet unsere Kapelle auch heute noch und hat sie durch langjähriges Proben zum heutigen Niveau geführt. Seit 2014 teilt Franz Menke sich die Leitung der Kapelle mit seinem Sohn Matthias Menke

Unser jetziges Repertoire beinhaltet immer noch Walzer, Märsche und Polka, wie sie in der typischen Blasmusik gespielt werden, jedoch auch vermehrt verschiedene Stücke der modernen Blasmusik. So vielfältig wie unser Programm sind dann auch unsere Auftritte. Wir sind mit unserer Musik genauso bei kirchlichen Anlässen, wie auch auf Schützenfesten, festlichen Veranstaltungen oder anderen gesellschaftlichen Anlässen vertreten. Dank unseres Dirigenten Franz Menke sind wir heute in der Lage zu jedem Anlass ein passendes Programm aufzustellen.